065 Großbrand

Datum:

03.06.2019

Alarmierungszeit:

02:37 Uhr

Einsatzart:

Brandeinsatz

Mannschaftsstärke:

Reserve:

27 Kameraden

0 Kameraden

Einsatzfahrzeuge:

  • Einsatzleitwagen
  • Tanklöschfahrzeug 16/25
  • Drehleiter 23/12
  • Löschgruppenfahrzeug 16/12
  • Löschgruppenfahrzeug 16/TS
  • Gerätewagen-Logistik
  • Rüstwagen 2
  • Mannschaftstransportfahrzeug

Weitere Kräfte:

  • Feuerwehr Löderburg
  • Feuerwehr Neundorf
  • Rettungsdienst Staßfurt
  • Polizei Salzlandkreis
  • Ordnungsamt Staßfurt

Lage:

Gegen 02.37 Uhr erfolgte die Alarmierung der OF Staßfurt. Auf unseren Meldeempfängern war zu lesen, dass es in der Industriestrasse brennen soll. Diese Lage bestätigte sich schon auf Anfahrt. Ein riesiger Feuerpilz war in Richtung Bernburger Str. zu sehen. Angekommen am Einsatzort wurde der Mittelbrand umgehend auf einen Großbrand hoch gestuft. Da klar war, dass wir viel Wasser benötigen werden, wurden durch unseren GW Logistik 2 längere Schlauchstrecken verlegt.
Die Bernburger Str. wurde sofort in beiden Richtungen voll gesperrt. 
Währenddessen begannen alle anderen Kräfte mit der Brandbekämpfung. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht. Der Einsatzleiter ließ kurze Zeit später die OF Löderburg nach alarmieren. Gegen 05:00 Uhr wurde zusätzlich die OF Neundorf alarmiert, um uns mit Atemschutzgeräteträgern zu unterstützen. Trotz Restlöscharbeiten konnte gegen 06:00 Uhr der Verkehr für die Bernburger Strasse wieder freigegeben werden. Eine Kameradin wurde leicht verletzt. 
Etwa 07:15 Uhr waren dann alle Kräfte und Mittel wieder im Gertätehaus. Die Nachbereitung war in vollem Gange. Endlich, gegen 8:00 Uhr, war die Nachbereitung beendet und wir konnten unseren Arbeitsweg antreten.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen unseren Arbeitgebern bedanken. 
Vielen Dank dass wir die Einsatzbereitschaft in unserer Stadt sicher stellen können.

Danke allen Kräften aus unserer Wehr sowie die Fw Löderburg u. die Fw Neundorf.

Danke auch an unseren Familien. 
Sorry, das wir euch „wieder“ alleine lassen mussten.

Einsatzdauer:

ca. 5 Stunden 30 Minuten